HipHop.biz – dein HipHop-Blog für die tägliche Dosis HipHop Biz

Der US-Rapper und G-Funk Mit-Erfinder Nate Dogg ist tot

16. März 2011 HipHop News

Der Rapper Nate Dogg ist Tot. Die WestCoast Hiphop Legende ist in seiner Heimatstadt Kalifornien (Long Beach) im Alter von 41 Jahren gestorben.

Erste Untersuchungen haben ergeben das Nate Dogg an einem Schlaganfall verstorben sein soll. Sein richtiger Name (unter dem ihn aber niemand kannte) war Nathaniel Dwayne Hale. Geboren wurde Nathaniel 1969 in Mississippi. Schon früh fing er an Musik zu machen. Als kleines Kind schon besuchte er einen Kirchenchor und zeigte schon damals seine Liebe zu der Musik.

Bekannt wurde Nate Dogg durch seinen Hit „Regulate“  in den 90er Jahren mit dem Rapper und Freund Warren G. Auch in den 90er Jahren (1991) gründeten die 3 Rapper Nate Dogg, Warren G und Snoop Dogg (Cousin von Nate Dogg) die Crew 213. Sie erfanden den Funk noch einmal ganz neu und nannten ihn den G_Funk. Ihre Art den Gesang mit dem Rap zu verbinden war genial und einzigartig.

Es folgten viele weitere Hits der Crew. Die Amerikanischen Charts wurden überrollt mit neuen Hits. Er hat viele Alben mit Snoop Dogg zusammen bearbeitet und veröffentlicht (bsp: „Tha Bosses„). Das beste Soloalbum von Nate Dogg kam im Jahre 1998 in die Läden und hieß „G-Funk Classics Vol. 1&2„. Aus dem Album ergaben sich auch viele Mix-Cd´s. Nate Dogg´s sanfte Stimme war einzigartig. Es konnte sich auch niemand mit Ihm „messen“. Seine Partner, Freunde und viele andere sprechen nur in den höchsten tönen von ihm. Jeder wollte Musik mit Nate machen. Nate hat mit vielen Künstlern zusammen gearbeitet und spätere Hitsingles gelandet.

Aber nicht nur über die Musik wurde Nate Dogg bekannt, er hatte auch viele Probleme mit dem Gesetz. Nate Dogg wurde 2002 wegen unerlaubtem Waffenbesitz zu einem Jahr auf Bewährung verklagt. Es folgten einige weitere Delikte wie Körperverletzung, Entführung und Drogenbesitz. Aber all das konnte auch seine Fans nicht enttäuschen die immer hinter im standen. In diesem Sinne RIP Nate Dogg.

1 Kommentar


  • Pac 16. März 2011 at 19:19

    😐
    rip nate!



Schlagworte zum Artikel