HipHop.biz – dein HipHop-Blog für die tägliche Dosis HipHop Biz

HipHop im Sommer 2010

27. September 2010 HipHop News

Sommer und Hip Hop gehören natürlicherweise zusammen, denn wann lässt es sich besser mit fetten Beats eine Party feiern, als im Sommer. Der Sommer 2010 war wieder ereignisreich mit vielen spannenden neuen Veröffentlichungen, Newcomern und Comebacks.

Das Hip Hop Ereignis des Sommers war natürlich die Rückkehr von „Slim Shady“ alias Eminem, der mit seinem siebten Studioalbum „Recovery“ wiedereinmal die Charts stürmte. Das Debut-Album „Thank Me Later“ des Kanadischen Rappers Drake schlug ein wie eine Bombe. Das im Juni erschienen Album schaffte hierzulande zwar nur auf Plat 34 der Albumcharts, war in den USA allerdings vorübergehend auf Platz 1.

Zusammen mit Timbaland, Swizz Beatz und Kanye West überzeugte der Aubrey Drake Graham alias Drake Publikum und Kritiker gleichermaßen. Auch Ludacris‘ neues Album „Battle of the Sexes“ schaffte es im Sommer in den US-Charts auf Platz 1. Die Altmeister Cypress Hill machten ihr Comback mit dem Album“Rise Up“. Das erste Album nach sechs Jahren Stille war zwar kein großer Charthit, überzeugte aber durch fett-produzierte Beats. Auch in Sachen Hip Hop Klatsch war der Sommer 2010 ereignisreich. Lil Wayne wurde im März zu einem Jahr Gefängnis wegen Drogen- und Waffenbesitz verurteilt. Sein Album „Rebirth“ wurde in der Zwischenzeit aber zu einem großen Erfolg, auch wenn es bei den Kritikern nicht gut ankam. Hierzulande veröffentlichte Kool Savas den letzten Teil seiner „John Bello“-Trilogie. Der King des deutschen Hip Hop arbeitet dabei unter anderem mit Olli Banjo, Azad, Kaas und Curse zusammen. Der Nachfolger seiner ersten beiden Bello-Alben klingt zwar facettenreich kommt aber nicht ganz an das Niveau seiner Vorgänger ran. Alles im allem war es ein guter Hip Hop Sommer 2010!



Schlagworte zum Artikel