HipHop.biz – dein HipHop-Blog für die tägliche Dosis HipHop Biz

Interview mit der CMFDR-Crew

29. Dezember 2007 HipHop Interviews

CMFDR-CREW – INTERVIEW | Wer nach innovation im Rap sucht müsste unbedingt eine spontan Reise nach Rügen riskieren, denn genau dort findet man die symphatische Crew die schon einige kleine Erfolge für sich gewinnen konnte.
Unzählige Mal bei der Undercover-FM Sendung plus Exclusive Track reichten aus und somit bat der Moderator der Undercover-FM Sendung „J-Kay“ die Crew Mitglieder „Knecko“, „Omar“ & „Sickstarone“ zu einem Interview.

Interview mit der CMFDR-Crew

Interesante Fragen – Interesante Antworten

Undercover-FM: Hey CMFDR, Vielen Dank für eure geopferte Zeit. Stellt euch bitte kurz denen vor, die euch noch nicht kennenlernen durften.

Knecko
: Moin.

Omar: Ja, also wir sind die CMFDR Crew von Deutschlands größter Insel, jedenfalls 3/5 davon, die andern beiden fehlen heute.

Sickn: Die verdienen das Geld!

Omar: DZ und AljaSaira sind grad in Österreich unterwegs.

Sickn: Die verdienen das Geld!  

Undercover-FM: Welche Ziele möchtet ihr in den nächsten fünf Jahren realisieren?

Knecko
: Finanzielle Unabhängigkeit.

Sickn: Kannst bei mir das Selbe schreiben.

Omar: Oh ja, ich will auch das die beiden endlich finanziell unabhängig sind.

Knecko: Nee, jetzt im ernst. Also ich sag mal so: Wir machen Musik schon seit fast einem Jahrzehnt. Was sollten wir also in den nächsten 5 Jahren machen, außer Musik? 

Undercover-FM
: Mit welchen Künstlern würdet ihr gerne Zusammenarbeiten?

Sickn: Savas und Favorite, ganz klar.

Omar: Alicia Keys und der Rest ist mir egal.

Knecko: Timbaland und Everlast.Alle zusammen: Doug Heffernan und Stromberg !!! 

Undercover-FM
: Wie man nachlesen durfte kommt ihr aus der Insel „Rügen“. Wie dürfen wir uns die Szene auf Rügen vorstellen? Gangster-Like oder eher Intellektuelle Musikproduktionen?

Omar:

Ich denk mal dass ist einer Großstadt ähnlicher als man vermuten mag. Gibt halt kleine Städte und Dörfer anstatt Viertel und so.  Aber genau wir überall in Deutschland gibt’s hier guten und schlechte Rapper/Produzenten. Wir sind einige von den wenigen die schon recht lange dabei sind und nun endlich bereit sind für ein größeres Publikum. Aber ich war auch selbst überrascht, welche Talente hier zu finden sind. Zum Beispiel das Rapperduo Loto und BisCallis, sind beide erst 16, rappen aber schon gefühlte 10 Jahre. Seid einiger Zeit unterstützen wir diese und andere, die es Wert sind bei 53a zu sein. Na gut, Trittbrettfahrerkiddies und Minigangsta gibt’s auch hier, aber die sind wohl kaum erwähnenswert.

Undercover-FM
: Nennt mir bitte eure persönlichen Top 5 Album Klassiker.


Knecko
: Sickn fängt an

Sickn:

Sickn – König der Reime EP (lacht)

Savas – Tot oder lebendigTorch – Blauer Samt

Kollegah – Boss der Bosse

Timbaland – Shock Value

Omar:        (Ohne Reihenfolge)

Beginner – Bambule

Dynamite Deluxe – Deluxe Soundsystem

Eminem – Marshall Mathers LP

Curse – Von Innen nach Außen

N.W.A. – Straight outta Compton

Knecko:

Sickn – König der Reime EP (kein lachen)

Massive Attack – Protection

Everlast – alle Best of Phil Collins (alter)

Sade – Best of

Ich fall wohl aus diesem Rapschema raus, wa? 

Undercover-FM: Seid ihr auf der Suche nach einem Label oder möchtet ihr euren Weg Independent durchlaufen und wie sieht es mit einer Labelgründung aus? 

Knecko: Label!!!! Wer mich will, kriegt mich … 500 000€ Vorschuss und n Auto + Führerschein

Omar: Wir träumen schon seit Jahren von nem eigenen Label und vielleicht wirds 53a auch mal schaffen offiziell zu werden, aber wir sind irgendwie alle keine Geschäftsmänner und konzentrieren uns erstmal auf das was wir können. Was kommt, das kommt.

Sickn: Vorhin war doch ne frage, wegen den nächsten 5 Jahren, ne? Also das mit dem Label passt da nicht rein, weil es erst in den nächsten 10 Jahren was wird. 

Undercover-FM
: Eure Produktionen hören sich immer sehr professionell produziert an, welches Equipment dürft ihr euer Eigen nennen?
 

Knecko: Danke erstmal – Mein Equipment – mehr wird nicht verraten(Zwischenruf): 3/86 Rechner und Hip Hop Ejay1 – was sonst man!!! Scheiß auf high end.

Knecko: wir brennen auch mit nem Feuerzeug – Handarbeit halt.  

Undercover-FM: Durch ein Image wechsel kann ein Künstler heutzutage schneller zum Erfolg gelangen, wie sieht es bei euch aus? Würdet ihr ein Pseudo kriminellenes Image anlegen um schneller von den Medien gesichtet zu werden?

Omar
: Also davon halten wir ja gar nichts!! (Gelächter!)
Aber wies scheint möchtest du auf mein SUDOKU Black Projekt hinaus. Also ich will da gar nicht viel zu sagen, um die Illusion nicht zu zerstören.Hab halt im Jahr 2006 ein Song gemacht, einen neuen Charakter geschaffen, vollkommen überdrehtes Gangsta-Ding, der damals noch den Arbeitstiel „ das Experiment“ hatte. War halt aufn Mixtape von uns mit drauf und das Experiment ist wohl geglückt, weil absolute jeder darauf abgefahren ist. Wollte nur beweisen dass es einfach ist Gangstarap zu machen und das es möglich ist guten, deutschen Gangstarap zu machen. Wie gesagt, das macht sehr Spaß und man ist irgendwie völlig frei und darf neues ausprobieren. Alle sagten ich solle genau so weitermachen, hab auch weitere Songs aufgenommen (die auf 5xl drauf sein werden) und live drehn alle komplett durch, aber ist halt nur eins von vielen Projekten meinerseits. Ich geh da offen mit um, nach dem Motto „Fake ist das neue real“. Ich leg nur Wert darauf das man seine Texte selber schreibt und sich nicht allzu ernst nimmt, das Rapgame is eh fürn Arsch und unsauber. Die positive Nebenwirkung mit den Medien war mir anfangs gar nicht bewusst, aber nun isses schon ein Pluspunkt und wenn’s ein trojanisches Pferd wird, danke gerne. 

Undercover-FM
: Wenn ihr eine Empfehlung über euch selbst schreiben müsstet, wie würdet ihr eure Musik definieren?
 

Knecko: also, unsere Alben werden nie fertig, unsere Internetpräsenz ist fürn Arsch, die Beatz sind lahm, die Texte abgepaust, die Liveshows einschläfernd – im großen und ganzen sind wir ein Killerteam.

Sickn: nee jetzt mal im ernst – Omar!

Omar: Wir sind einfach vollkommen verschiedene Musiker und beim Sound ist wohl für jeden was dabei, fernab von Klischees nenn ich es nur Soulmusik – das Beste aus dem Norden wir die Wi-KING.ER!!! 

Undercover-FM: Kommen wir schnell zum Brainstorming 

Cute Boys…

Knecko: … schöne Jungs – gute Rapper- gutes Fleisch (53A Qualitätsprodukt)

Independent…

Omar: … frei wie der Wind wenn er weht.

Joe Rillah…

Knecko: … Ostdeutschlands größter Vertreter. 

Erfolg…

Omar: … ist wenn man trotzdem weiter macht. 

Euer nächstes Album…

Sickn: … heißt „5 fach extralarge“ mit noch n paar Xn und kommt 2008.

Kollegah…

Sickn: … mag ick, killa doubletime shit

Omar: … sehr intelligent und mit viel Humor

Knecko: … Ja

Undercover FM…

Knecko: … UUIII check wir sind da…

Sickn: … geile Sendung vorallem wenn man sich die Entwicklung mal anguckt. Respekt! 60 000 fette scheiße

Omar: … davon hab ich ein podcast-abo, kommt jeden 15. und 1. des Monats. Hut ab, das geht ja gut ab  

Undercover-FM: Ich bedanke mich für die Beantwortung und wünsche euch Viel Glück sowie Erfolg für das Jahr 2008. Noch einpaar letzte Worte an die Leser?

Knecko
: H P Baxter kickt den Rhyme fett. Dran bleiben, Beatz von mir kaufen und Undercover-FM hören.

Sickn: Platten kaufen, Merchendise kaufen!!! Frauen sollen Tangas mit meinem Namen drauf tragen!!! alles in allem: ick mag euch!

Omar: Knecko ist der beste Produzent Deutschlands! Rappen kann zwar jeder, aber wir am besten! Geht auf www.cmfdr-crew.de und macht Alarm für uns. Ansonsten kann ich empfehlen:Schule vernünftig beenden, Ausbildung oder Studium starten, weitestgehend von Drogen fern halten, dann unser Album hören und danach das alles noch mal überdenken. Live your dreams

Interview geführt von Jakob Straub (J-Kay)

Mit freundlicher Genehmigung von Undercover-FM.de



Schlagworte zum Artikel


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/425374_50827/yagendoo/yagendoo2/hiphopbiz/www/wp-content/themes/Backstreet/single.php on line 179