HipHop.biz – dein HipHop-Blog für die tägliche Dosis HipHop Biz

kingluiszillators Bioluiszillenz

8. Juni 2008 HipHop Reviews

Als ich mir das Kunstwerk, die „große Bioluiszillenz (wobei groß das zum freien Download stehende Album wirklich gut beschreibt) von King Lui und dem Oszialtor runterlud und mir die Tracklist anschaute, stachen mir neben der stolzen Liederzahl von 35, welche darauf deuten ließ, dass das Album sehr langwierig und vielleicht sogar zu viel des Guten sein könnte, sofort die Titel „unter der Dusche“, „Trauerweiden“, „der letzte Flug“ und „Spaziergang im Regen“ ins Auge. Nachdem ersten Hören ließ allerdings „böse Zunge“ am längsten im Ohr.

kingluiszillators Bioluiszillenz

Oszilator, der Rapper, der von sich selbst behauptet alle Staaten der USA in einer Sekunde aufzählen zu können und dies auch beweist, sticht bei diesem Track durch, mir schier unverständliches, aber gerade deswegen interessant erscheinendes Aneinanderreihen von Silben hervor. Mit den Worten „Ich rede und rede, doch ihr Trottel kapiert es nicht“ gibt er dem Hörer dann zu verstehen was dieses Aneinanderreihen, (was übrigens wirklich sinnlos ist), einem sagen soll.

Zurück zum allgemeinen Eindruck. Trotz der Langatmigkeit wirkt das Album, beim genaueren Hinhören und bei Achtung auf die Texte und Aussagen des Oszilators nicht wirklich langweilig. Wenn man es allerdings nur nebenbei hört, plätschert der ein oder andere Track teilweise so vor sich hin.

Für den Fall, dass man sich die Zeit nimmt sich das Album wirklich anzuhören und jeden Track für sich zu betrachten, findet man viele lyrische Schätze auf den von Lui produzierten Beats. „Para Familia“ spiegelt zum Beispiel die Geschichte eines Familienvaters, der der Buchhalter vom „Don“ ist wieder. Der Buchhalter erschießt den Don, da dieser zuvor den Vater des Buchhalters erschoss. Naja wenn man den Track hört wirkt das Ganze etwas interessanter, was nicht zuletzt an dem sehr atmosphärischen Beat und der Ausdrucksweise des Ozilators liegt.

Was mir besonders gefällt, ist, neben den eher musikalisch gehaltenen Beats, die Wortwahl und Erzählweise des Oszilators welche mich bei fast jedem Track aufs Neue fasziniert hat. Zudem ist die Themenwahl im Vergleich zu den meisten anderen Rap-Releases eher extravagant und dadurch doch sehr interessant.

Alles in allem finde ich, dass Bioluiszillenz (den Titel kann ich immer noch nicht schreiben) ein sehr interessantes Album ist, was trotz der vielen Tracks nicht Langweilig wirkt. Die teilweise wirklich lustigen Skits und zwischengeschobenen Instrumentale sind wohl unter andern ein Grund dafür.

Wer sich die Zeit nimmt dürfte das Album zu schätzen wissen.

www.myspace.com/kingluiszillatorpro
www.myspace.com/kingluibeatz
www.myspace.com/kingluibeatz



Schlagworte zum Artikel